Dienstag, März 30, 2010

BLS kauft bei Stadler Doppelstockzüge



Die BLS kauft bei Stadler für beinahe eine halbe Milliarde 28 Doppelstockzüge. Die Züge werden ab 2012 ausgeliefert und sollen zuerst auf der Linie 1 Freiburg-Bern-Münsingen-Thun in den Einsatz gehen.

Wer sein Fahrzeug liebt ...



... der schiebt.
Video aus Rumänien

Freitag, März 26, 2010

Unfälle

Norwegen:
In Oslo können 16 Wagen einer Rangierabteilung beim Ablauf im Rbf Alnabru nicht gebremst werden und rollen ungebremst mit bis zu 100 km/h auf der 8 km langen Strecke zum Hafen in Sjursøya, donnern dort in ein Gebäude und fallen teilweise ins Meer. Mindestens 3 Personen werden getötet. Link Link


Spanien
in der Nähe von Avila:




Samstag, März 20, 2010

Stadler liefert 10 Flirt nach Weissrussland

Der Vertrag über 60 Mio EUR umfasst 6 Züge für den Vorortsverkehr von Minsk und 4 Züge für den Fernverkehr. Die vierteiligen Triebwagen sind ähnlich den Sm5 Zügen, welche für die finnische Staatsbahn geliefert werden. Stadler

Finischer VR Sm5 Zug (4rail.net)

Donnerstag, März 18, 2010

Dies und das

  • Green Cargo hat von Bombardier die ersten vier grünen Traxx Lokomotiven der Reihe Re übernommen. Sie werden in Doppeltraktion vor den Stahlzügen Lulea - Borlänge eingesetzt.

  • Die Deutsche Bahn plant Arriva zu übernehmen. FTD

  • Xrail soll den Einzelwagenverkehr fördern. Die Initiative dürfte nur bedingt erfolg haben. eurailpress

  • In den USA werden zwei kleine Eisenbahnbrücken vollständig aus Kunststoff gebaut. railway gazette

  • In Norwegen sind die ersten beiden Euro 4000 für CargoNet eingetroffen. Jernbane

Mittwoch, März 17, 2010

Stuttgart: Tankzug entgleist

In Stuttgart-Untertürkheim ist ein Tankzug mit zwei 140er entgleist. Es ist ca. 1000 Liter Dieselkraftsoff ausgelaufen. Bild RP-Online

Montag, März 15, 2010

Spanien: Traxx für Comsa im Einsatz

Comsa ist ein spanisches Bauunternehmung, die hauptsächliche im Bahnbereich tätig ist und eine eigene Eisenbahngesellschaft besitzt. Diese hat kürzlich drei Traxx Lokomotiven von Bombardier gekauft, welche baugleich zur Renfe Baureihe S/253 sind. Eine dieser Lokomotiven ist vor einem Kohlenzug am Pajares Pass zu sehen. Diese Züge wurden früher mit Diesellokomotiven unter der Fahrleitung geführt.

Sonntag, März 14, 2010

NJ Transit und Amtrak durch Sturm lahmgelegt

Ein schwerer Sturm hat die Region New York heimgesucht und für Stromausfälle und Überschwemmungen gesorgt. Der Verkehr auf dem Northeast Corridor (New York - Philadelphia) sowie auf dem Netz von NJ Transit musste eingestellt werden. (NZZ, in der Rubrik "Literatur und Kunst")

In der Nähe von Rahway konnte ein Zug wegen Stromausfall oder überfluteten Gleisen nicht mehr weiterfahren. Die 500 Reisenden mussten 5 Stunden im Zug ausharren bis dieser mit einer Diesellok aus seiner misslichen Lage befreit werden konnte. (NJ.com)

Samstag, März 13, 2010

SBB Doppelstöcker

Um den letztes Jahr ausgeschriebenen 2.1 Mia Auftrag bewerben sich noch Bombardier, Stadler Rail und Siemens. Es sind 20 Intercity-Schnellzüge mit je 580 Sitzplätzen und 39 Interregio-Züge mit bis zu 670 Sitzplätzen zu liefern. Die Züge sind mit neuartigen Wankkompensatoren auszustatten, die bei Kurvenfahrt verhindern, dass sich der Wagenkasten nach aussen legt. Am 15. Mai soll die Entscheidung fallen, wer den Zuschlag erhält. (a-z.ch)

Der Bombardier sieht so aus:

Freitag, März 12, 2010

Die nördlichste Eisenbahn Westeuropas

Diesen Artikel lagerte schon zwei Jahre in meinen Entwürfen. Nachdem nun eine Vossloh Lokomotive für die Wiedereröffnung der Bahn in Kirkenes geliefert wurde, muss ich ihn endlich mal veröffentlichen.


Wo liegt die nördlichste Eisenbahnstrecke Westeuropas?

Kohlenbahn Spitzbergen (Norwegen)
Lange war dies eine 3 km lange schmalspurige Kohlebahn auf Spitzbergen, die von Ny-Ålesund ungefähr 3 km auf dem 79. Breitengrad nach Westen zu einem Kohlebergwerk verlief. Der Betrieb ist aber schon lange eingestellt, den der Kohleabbau wurde 1963 nach einem Grubenunglück aufgegeben. Ob die Bahn bis zum Schluss gefahren ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Eine Dampflokomotive und einige Holzlohren sind noch erhalten und werden den Touristen gezeigt.

Wikipedia

Varangerbahn Kirkenes (Norwegen)
Weiter im Süden liegt im norwegischen Kirkenes beim 70. Breitengrad eine weitere Bahn, die lange Zeit stillgelegt war, jetzt aber den Betrieb wieder aufnehmen wird. Die 8 km lange Normalspurstrecke wurde 1910 erstellt und verbindet die Eisenerzgrube in Bjørnevatn mit dem ehemaligen Stahlwerk in Kirkenes. Der Betrieb wurde mit der Schliessung des Stahlwerkes 1996 eingestellt. Die Strecke hat keine Verbindung zum übrigen Eisenbahnnetz Europas.

Die Bahn hatte am Schluss noch drei Diesellokomotiven und 22 Erzwagen mit 60 t Fassungsvermögen in ihrem Besitz. Die Lok wurde an den Endstationen nicht umgesetzt, so dass der Zug in eine Richtung geschoben verkehrte und die Diesellok von einem Steuerwagen aus bedient wurde.

Die Grube wurde von der Tschudi Shipping Company dem norwegischen Staat abgekauft und der australischen Northern Iron abgetreten, welche die Erzproduktion 2010 wieder aufnehmen will. Die Strecke wurde bereits letztes Jahr wieder aufgearbeitet. Das Erz wird allerdings nicht mehr in Kirkenes verhüttet sondern mit Schiffen zu anderen Stahlwerken transportiert. Eine neue Vossloh Lokomotive wird eingesetzt, die bereits abgeliefert wurde.


Die Reederei Tschudi geht auf einen nach Norwegen ausgewanderten Glarner zurück. Das erste Dampfschiff war die 1896 beschaffte Uto, die den Namen des Zürcher Hausberges trug. Dieses Schiff blieb nur bis 1915 bei Tschudi, danach wechselte es mehrmals die Hand. Während dem zweiten Weltkrieg wurde es vom Schweizerischen Bund gechartert und transportierte Lebensmittel bis es 1944 von einer Treibmiene im Hafenbecken von Marseille versenkt wurde.

Die Schiffe von Tschudi tragen auch heute noch das Zürcher Wappen am Schornstein.

Erzbahn (Schweden)
Bevor die Bahn in Kirkenes wieder in Betrieb geht, gilt die Schwedische Erzbahn von Kiruna nach Narvik als die nördlichste Eisenbahnstrecke Westeuropas. Erst mit dieser 1903 fertiggestellten Bahn wurde es möglich die grossen Erzvorkommen in Kiruna abzubauen und nach dem eisfreien Hafen in Norwegen zu transportieren.

Dm3 auf dem Weg nach Narvik mit einem Zug Pellets.
Dieser Anblick dürfte nach Ablieferung der zweiten Serie
IORE Loks von Bombardier bald vorbei sein.

Donnerstag, März 11, 2010

BR 189 mit automatischen Kupplungen

Für die Erzzüge zwischen Rotterdam und Dillingen werden in Zukunft Lokomotiven der Baureihe 189 mit automatischen Kupplungen eingesetzt. Dadurch verschwinden die BR 151 mit automatischen Kupplungen und die 3-fach Traktion mit Diesellokomotiven in den Niederlanden. Die ersten 4 Lokomotiven der 18 Stück umfassenden Serie werden in den nächsten Tagen den Betrieb aufnehmen. (railcolor)


Täglich verkehren vier Erzzüge zwischen Rotterdam und Dillingen. Mit 5'200 t Zugsgewicht gehören sie zu den schwersten Zügen in Europa.


Der Erzzug mit Doppeltraktion BR 151 im letzten Herbst bei Neuss.
Foto: Marcel Hilgers www.moebahn.de

Mittwoch, März 10, 2010

Angel Trains wird Alpha Trains

Aus Angel Trains Cargo (ATC) wird Alpha Trains. Die Loks werden nicht mehr grün, sondern gelb sein.

Bild: Patrick Böttger auf railcolor




Dienstag, März 09, 2010

Kann man mit einem Zug durchs Wasser fahren?

Grundsätzlich geht das, solange die Fahrmotoren keinen Schaden nehmen, wie hier in Buenos Aires:



In der Schweiz waren vor allem die Ae 3/6 I und Ae 4/7 für ihre Watfähigkeit bekannt. Sie wurden bei Überschwemmungen des Bodensees eingesetzt, wenn der Bahnhof Rorschach Hafen unter Wasser stand.

Share it