Samstag, Juli 31, 2010

Metrowagonmasch

Ca. 20 km ausserhalb des Stadtzentrum befindet sich die Fabrik Metrowagonmasch, welche alle U-Bahn-Züge in Osteuropa herstellt. Bilder von der Produktion sind bei hier und hier zu finden. (English Russia)


Produkte von Metrowagonmasch:

Metrozug der Baureihe 81-717/714 Nomernyje.
Produktion seit 1976, bis heute über 5'000 Wagen gebaut.

Metrozug der Baureihe 81-740/741
Produktion seit 2003




Schienenbus RA-1
Produktion ab 2005. 
Die Prototypen waren mit Motoren von Cummins und MTU ausgerüstet, die Getriebe sind von Voith.
Zweiteilige Versionen dieser Fahrzeuge wurden nach Ungarn und Tschechien exportiert.

 

Triebzug RA-2
Wurde auch nach Littauen exportiert. Produktion ab 2006.

Glacier Express entgleiste weil der Lokführer zu schnell fuhr

Der Glacier Express entgleiste weil der Lokführer mit 55 km/h statt mit 35 km/h unterwegs war. sf drs.

Letzte 185.2 für DB Schenker

Bald ist die letzte 185.2 für DB Schenker abgeliefert. Sie war gestern auf der Werksbrobefahrt.
Bild

Montag, Juli 26, 2010

Interview mit Eurotunnel Chef

Die FAZ bringt ein Interview mit dem Eurotunnel Chef Jacques Gounon, der sich offenbar auch dafür einsetzt, dass das Eurostar-Monopol für den Personenverkehr im Kanaltunnel endlich fällt. Die Sicherheitsvorschriften wurden wenigstens mal dahingehend geändert, dass die Züge in der Mitte nicht mehr teilbar sein müssen, jetzt gilt es noch die Forderung nach 400 m Länge zu beseitigen. Ist allerdings schwierig, weil die Sicherheitsvorschriften von den Behörden der Eurostar-Aktionäre gemacht werden.

Samstag, Juli 24, 2010

Amtrak bestellt neue Reisezugwagen bei CAF

Amtrak bestellt beim spanischen Hersteller CAF 130 neue Reisezugwagen für den Fernverkehr im Wert von 300 Mio USD. Rail Network

Wallis: Glacierexpress entgleist

Der Glacierexpress ist zwischen Lax und Fiesch entgleist, wobei ein Person ums Leben kam und 42 verletzt wurden, davon 6 schwer. Bei den Opfern handelt es sich mehrheitlich um japanische Touristen. In einer Kurve entgleisten die letzten drei Wagen. Ein Wagen kam auf der Seite auf dem Gleisbett zu liegen, der andere blieb kopfüber an der Bahnböschung liegen. Die Unfallursache ist Gegenstand einer UVEK Untersuchung. Eventuell könnte sich durch extreme Temperturunterschiede die Gleislage verändert haben oder der Zug war für die Verhältnisse zu schnell unterwegs. NZZ


Der Unfall ist besonders tragisch ausgegangen, weil die neuen Panoramawagen extrem leicht gebaut sind und deren verglaste Seiten beim Unfall total zerstört wurden, wie das Bild von den Bergungsarbeiten zeigt.



Die Unfallstelle befindet sich beim grünen Pfeil:

View Larger Map


btw: Ich habe immer gemeint, dass die Südsotschweiz eine seriöse Zeitung sei, was ich aber seit heute stark bezweifle, den bei deren Redaktion ist der Zug bei der RhB (!) verunfallt. Link



btw2: Auch der Tagi schafft es nicht, richtig zu informieren. In der Bildstrecke werden emotionenweckende Wrackhaufen von Eisenbahnfahrzeugen gezeigt ohne mehr Hintergrundwissen zu vermitteln, als Ort und Angaben zu Verletzten und Toten. Bei Bild 1/8 (Verunglückter BLS Bauzug in Dürrenast BE) steht zudem die falsche Information "... funktionierten aus unerklärlichen Gründen die Bremsen nicht." Der "unerklärliche Grund" war der geschlossen Hahn der Hauptleitung, wie auch das UVEK hier festgestellt hat.

Der Journalismus der grossen Zeitungen geht aus meiner Sicht immer mehr dahin, dass man einfach etwas schreibt, was gut tönt und die Leser anlockt, damit möglichst viel Werbung konsumiert wird. Mit seriöser Informationsverbreitung hat das nichts mehr zu tun.

Update 30.7.2010:
Der Glacier Express ist entgleist weil der Lokführer zu früh beschleunigt hat und mit 55 km/h statt mit 35 km/h gefahren ist. sf drs

Montag, Juli 19, 2010

Mindestens 50 Tote bei Zugsunglück in Indien

Bei einem Zugsunglück im Osten Indiens sind mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen. In den frühen Morgenstunden rammte der Richtung Kalkutta fahrende Uttar Banga Express den in der Station Sainthia stehenen Bhagalpur-Ranchi Vananchal Express. Bei der Auffahrkollision wurde der Gepäckwagen sowie zwei Non-Reserved-Seating Wagen vollständig zerstört, wobei bei mindestens einem der Wagen das Dach von einer Fussgängerüberführung abgeschert wurde.



View Larger Map


express buzz
NDTV

Sonntag, Juli 18, 2010

Montreal, Kanada

Für fast 300 Mio $ kauft die Nahverkehrsgesellschaft AMT bei Bombardier 100 Multilevel-Wagen und 10 weitere Dualpower-Lokomotiven ALP-45. metro

Samstag, Juli 10, 2010

Adieu Mirage!


VBZ 1666 [Zurich tram], originally uploaded by hpulling.

Am 30. Juni verkehrte die letzte blau-weisse Mirage fahrplanmässig bei der VBZ. Die 126 Wagen dieser Serie prägten über Jahre das Stadtbild von Zürich. Der Übername Mirage erinnert an das zur gleichen Zeit beschaffte Kampfflugzeug der Schweizer Armee.

Ein Teil dieser 40jährigen Tramzüge wurde in die Ukraine an die Stadt Vinnitsa abgegeben, wo sie noch einige Jahr im Einsatz sein dürften.

SBB Cargo bestellt bei Stadler Rangierloks

SBB Cargo bestellt für 88 Mio CHF bei Stadler Rail 30 Rangierloks, die sowohl unter Fahrleitung als auch mit einem Hilfsdieselmotor betrieben werden können. Die Loks basieren auf der beim Personenverkehr eingesetzten Ee 922 und werden Eem 923 heissen. Die Loks sollen in den Jahren 2012 und 2013 ausgeliefert werden.

Donnerstag, Juli 08, 2010

Podcast über Traxx Lokomotiven

Omega Tau Podacast behandelt Themen aus der Technik und der Wissenschaft. Es gibt auch einen Beitrag zu den Traxx Lokomotiven von Bombardier.

Dienstag, Juli 06, 2010

Siemens stellt neue Vectron-Lokfamilie vor

Am 29. Juni hat Siemens die neue Vectron Lokfamilie in Wegberg-Wildenrath vorgestellt. Railcolor

Share it