Sonntag, Februar 19, 2012

Weniger bekannte Bombardier Loks

Bombardier baut nicht erst seit dem Kauf von Adtranz Lokomotiven, es gab sie schon früher. Sie stammten aus den Montreal Locomotive Works (MLW), die ursprünglich die kanadische Fertigung von Alco waren. Bombardier kaufte die Werke mit dem Ziel an das Know-how des Lokomotivbaus zu gelangen und damit in den amerikanischen Markt für Hochgeschwindigkeitszüge einzusteigen.

Einige dieser kanadischen Alco Loks fanden auch den Weg nach Europa:

13 Lokomotiven wurden 1979 nach Portugal als Baureihe 1960 abgeliefert. Die 6-achsigen Streckenlokomotiven haben 2350 PS und sind mit Zugheizung ausgerüstet. Der Dieselmotor ist aus der Alco 251 Serie und die Fahrmotoren sind von GE Kanada.




Weitere ähnliche Bombardier Loks gingen auch in den Irak, nach Australien und Tunesien, wie diese Aufstellung zeigt.

Sonntag, Februar 12, 2012

Das Ende von vier Orientexpresswagen

Nördlich von Menton bei Sospel an der Tendalinie scheinen 2007 noch vier alte Orientexpress-Wagen gestanden zu haben.  Sie hätten einem Engländer gehört, welcher die Wagen später an den Betreiber eines Restaurantes weitergegeben hat. Die Wagen scheinen nicht mehr dort zu stehen, da mindestens #4229 & #3998 im Mai 2011 in Richtung französischem Jura abtransportiert wurden, #3950 wurde wahrscheinlich abgebrochen.

Es handelt sich um folgende Wagen:

  • CIWL 4229, Italienischer Speisewagen
  • CIWL 3898, Belgischer Schlafwagen
  • CIWL 3950, Französischer Schlafwagen 
  • (ein vierter mir unbekannter Wagen)
Quellen:

Share it