Sonntag, Februar 05, 2006

Schweiz: Eine Krokodillok für Neu Oerlikon

Das Areal der tradionsreichen Maschinenfabrik Oerlikon ist in den letzten zehn Jahren fast vollständig überbaut worden. Das Quartier heisst nun Neu-Oerlikon und seine Bewohner haben meisten keine Ahnung mehr, was früher an Stelle ihrer Wohnungen gestanden hatte.

Der im Quartier wohnende deutsche Entwicklungsbiologe Thorsten-D Künnemann kümmert sich nun darum, die Geschichte des Ortes lebendig zu erhalten: die in Erstfeld aufgestellte Krokodil-Lok Ce 6/8 II 14 270 soll wieder an ihren Entstehungsort zurückgeschaft werden und vor der Eventhalle 550 aufgestellt werden.

In Erstfeld soll der Platz vom Krokodil von der Ce 6/8 I Schlotterbeck eingenommen werden. Im Moment ist man noch auf der Suche von 0.5 Mio CHF für den Transport des Krokodils nach Zürich. Weitere Informationen gibt es auf der Seite industriegeschichten.ch

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.