Dienstag, Juli 05, 2011

Wenn der Zug aus dem Bahnhof fällt

Viele dürften dieses Bild kennen:

Es zeigt den Zug #56 der Chemins de fer de l’Ouest, welcher am 22. Oktober 1895 etwas zu schnell unterwegs war und die Bahnhofhalle des Gare Montparnasse durchschlagen hatte. Wie durch ein wunder gab es nur wenige Verletzte, was vor allem darauf zurückzuführen war, dass der Zug nur mit verhältnismässig geringer Geschwindigkeit unterwegs war, so dass die aus Holz gebauten Wagen nicht ineinander geschoben wurden.


Weniger bekannt dürfte sein, dass dieser Eisenbahnunfall als Blickfang im Brasilianischen Industriemuseum Mundo A Vapor in Canela nachgestellt ist. Für den Nachbau wurde eine brasilianische Lokomotive verwendet. Weil das Gebäude nicht ganz so hoch ist wie der französische Bahnhof wurde der Tender diskret weggelassen, was die meisten aber erst auf den zweiten Blick feststellen dürften.

Kommentare:

Rasmus99 hat gesagt…

Schon wieder was gelernt... :-)

Rasmus99 hat gesagt…

Das Bild habe ich gekannt, nicht aber das Live-Remake...

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.