Freitag, März 07, 2014

Massnahmen gegen Schotterflug im Winter

Eine Studie der ETH Lausanne befasst sich mit Schotterflug im Winter, der durch sich von Fahrzeugen ablösende Eisbrocken verursacht wird. Die vorgeschlagenen Gegenmassnahmen sind:
  1. verschweisste Schienen, so dass sich die Brocken nicht beim überfahren des Schienenstosses lösen können
  2. Lärmschutzwände, die verhindern, dass der Schotter nach aussen fliegt
  3. Einsatz von neuerem Rollmaterial, wo sich die Eisbrocken weniger anheften können
An Massnahme 2) glaube ich nicht, im Gegenteil, sie kann sogar sehr gefährlich sein. Es gibt mehrere Fälle, wo Schottersteine und sich vom Zug lösende Teile von Schallschutzwänden und Fahrleitungsmasten so abgelenkt wurden, dass sie gegen den Zug geschleudert werden und sogar Fensterscheiben durchschlagen haben.

Radio Rottu im Wallis hat zum Thema wieder mal journalistische Glanzleistung vollbracht:
Eine mögliche Lösung könnte sein, Schienen mit Fugen zwischen einzelnen Teilen durch durchgängig verschweisste Schienen zu ersetzen ...
Die "einzelnen Teile" werden "Schiene" genannt ... ;-)

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.