Freitag, Juli 13, 2007

Griechenland

Beim Frontalzusammenstoss von einem Stadler-GTW und einem Güterzug in einem Vorort von Athen werden 53 Personen verletzt. Der Unfall geht wahrscheinlch auf das Missverständnis zwischen Stationsbeamten und einem Lokführer zurück. Vor dem Zusammenstoss leitete der Lokführer des GTWs eine Schnellbremsung ein, verliess den Führerstand und wies die Fahrgäste an in den hinteren Teil des Zuges zu flüchten.

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.