Donnerstag, Januar 28, 2010

Frotanlkollision bei der Ausfahrt Brig

Ein Güterzug der BLS überfährt am 28. Januar mit 5 km/h ein rotes Signal und kollidiert frontal mit einem 30 km/h fahrenden Güterzug der Crossrail. Die Lokführer verletzten sich nicht. Am Crossrail Zug waren die Loks Re 436 113 und 185 596, am BLS Zug die Re 485 002.

Die Bilder aus dem Beitrag in Schweiz Aktuell zeigen deutlich, wie die neueren Lokomotiven einen besseren Schutz für das Personal bei Kollisionen bieten. Die Energie wird hauptsächlich durch Zerstörungselemente in den Puffern und dem Stossbalken aufgenommen. Der Führerraum wurde nicht deformiert.








Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.