Samstag, Dezember 31, 2005

Italien

Seit dem Fahrplanwechsel ist eine Platzreservierung in den Zügen nach Como und Milano obligatorisch.

Die Fahrkarten für die Fernverkehrszüge werden in Italien neuerdings zu Marktpreise verkauft. Das heisst der Preis der Fahrkarten ist nicht mehr nur von der befahrenen Strecke, sondern auch von der Nachfrage nach der Verbindung abhängig.

In Regional- und Vorortszügen braucht es keine Platzreservierungen. Innerhalb der Schweiz können die nach Italien verkehrenden Züge ebenfalls ohne Platzreservierung benutzt werden.
(SBB)

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.