Montag, Januar 02, 2006

Schweiz

Das Tessin soll besser an den Flughafen Mailand-Malpensa angebunden werden. Mit einer kurzen Neubaustrecke und mit dem Trasse eines bereits bestehenden Industriegleises soll eine neue Verbindung Lugano – Malpensa geschaffen werden.

Das Project heisst FMV für Ferrovia Lugano - Mendrisio - Varese – Malpensa und ermöglicht neben dem Flughafenanschluss auch direkte Verbindungen Lugano – Genf und Lugano – Bern über die Simplonroute. Der Betrieb könnte frühestens im Jahr 2010 aufgenommen werden. Die Fahrzeit Lugano – Malpensa würde ca. eine Stunde betragen. Ein erster Planungskredit über 2.5 Mio. CHF hat die Tessinerregierung gesprochen. Das gesamte Projekt soll 440 Mio. CHF kosten, wovon 134 Mio. CHF in der Schweiz anfallen.

Die Züge würden ab Lugano die Gotthardstrecke in Richtung Süden bis Mendrisio benutzen. Von dort führt die Verbindung über ein auszubauendes Industriegleis bis Stabio und weiter über 6 km Neubaustrecke nach Arcisate. Für die Strecke Arcisate – Varese – Gallarate – Busto Arsizio – Malpensa werden bestehende Anlagen benutzt.

SBB
Tessiner Regierung

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.