Sonntag, März 18, 2007

Lokomotivfabriken in Google Maps

Blick auf Lokomotivefabriken von oben:

Webseite der Fabrik
Google Map


Chittaranjan Locomotive Works (CLW)
Lokomotivfabrik der Indischen Staatsbahn, die nach einem indischen Freiheitskämpfer benannt ist. Zusammen mit der Fabrik wurde auch eine vorbildliche Wohnsiedlung für 80'000 Leute gebaut.

Die Fabrik wurde 1954 eröffnet und baute bis 1972 Dampflokomotiven über 2000 Dampflokomotiven - die letzten beiden sind gleich als Denkmal auf dem Werksgelände verblieben.

Heute werden Elektrolokomotive gebaut, seit 1996 auch in modernster Drehstromtechnik. Pro Jahr verlassen bis zu 130 Lokomotiven das Werk, wobei die Fertigungtiefe beinahe 90% beträgt. Zur Fabrik gehört auch die eigene Stahlgiesserei, wo Drehgestellrahmen hergestellt werden.




Webseite der Fabrik
Google Maps

Novotscherkasskij Elektrowosostroitelny Sawod (NEVZ)
Lokomotivfabrik der Russischen Staatsbahn, wo der grösste Teil der "grünen" Loks gebaut (VL80, VL10, etc.). Die Fabrik wurde 1936 gegründet und hat bis heute 15'000 Elektrolokomotiven produziert - in den besten Jahren waren es dreihundert Doppelloks. Nach der Wende brach die Produktion zusammen, so dass jährlich nur noch etwa dreissig Loks das Werk verlassen hatten, heute sind es immerhin wieder etwa hundert Stück.

Die Fabrik ist mit 90 ha Grundfläche und eigenem 7 km langem Testring eine der grössten der Welt!

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.