Donnerstag, April 07, 2005

Deutschland
Revision der ICE1 Züge
Die ältesten ICE-Züge haben bereits die Hälfte ihrer Lebensdauer erreicht. Seit der Betriebsaufnahme haben sie bereits 7 Mio km zurückgelegt.

Ab diesem Sommer werden sie gründlich revidiert und es gibt Steckdosen auch in der zweiten Klasse, dafür verschwindet das Audiosystem und die Fusstützen. In beiden Klassen wird der Sitzabstand verringert, da die neuen Sitze dünner sind. Mit der neuen Bestuhlung werden ca. 60 Plätze pro Zug gewonnen, dafür kann es sein, dass man hinter einem Fensterpfosten sitzt, da die Abstände der Fenster nicht mehr mit den Sitzen übereinstimmen. Neu werden alle Züge vier Erstklasswagen und sieben Zweitklasswagen haben, was die Platzreservation vereinfacht.

Quellen:
Eisenbahn Webkatalog
SPON
jeanpierre
Eisenbahn-Revue 7/2005

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.