Samstag, Januar 17, 2009

Stromabnehmer und Oberleitung

Einige dürften schon mal dieses Video gesehen haben:



Das Video stammt von einer Stromabnehmermessfahrt. Wahrscheinlich wird von einem Fahrleitungsmesswagen die Lage des Fahrdrahtes überwacht.  Unten sind einige Messdaten eingeblendet. Die Kamera schneidet aber auch mit wie der Stromabnehmer mit dem Seitenhalter kolidiert.

Der Seitenhalter sorgt dafür, dass der Fahrdraht in der richtigen Lage zur Mitte des Gleises liegt. Der Fahrdraht ist immer in einem Zickzack verlegt, damit sich die Schleifstücke des Stromabnehmers gleichmässig abnutzen. 





Da solche Vorfälle schon öfters mal vorkommen können, der Schaden gross ist und der Eisenbahnbetrieb stark behindert wird, sind normalerweise die Stromabnehmer mit einem Schlagschutz oder Schnellabsenkvorrichtung ausgerüstet. Die am Fahrdraht anliegenden  Kohlenschleifleisten haben im Innen einen Hohlraum, der mit Druckluft beaufschlagt ist. Sobald der Druck zum Beispiel durch Beschädigung oder Bruch der Schleifleiste absinkt, senkt sich der Stromabnehmer automatisch ab.

In Youtube lässt sich auch ein Video finden, wo das ganze richtig funktioniert:







Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.