Sonntag, Februar 01, 2009

Rio Tinto in finanziellen Schwierigkeiten

Die Rio Tinto Gesellschaft ist eines der grössten Bergbauunternehmen der Welt, das aber hoch verschuldet ist. Die über 39 Mia USD sind bei der Übernahme von Alcan entstanden -  die kanadische Gesellschaft, welche Alusuisse übernommen hatte. 2009 sollen einige Mienen verkauft werden, weiter soll auch Chinesische Staat über seine Bergbaugesellschaft 15 Mia USD in den australisch-amerikanischen Konzern einschiessen.  

Rio Tinto betreibt ein 1'200 km langes Erzbahnnetz im Nordwesten Australiens. Mit 86 GE-Dieselloks und 7'000 Erzwagen werden 33 Erzügen gebildet. Die Züge werden von einem einzigen Lokführer gefahren, wobei ein führerlosen Betrieb der Züge untersucht wird. Die schwersten Züge haben 230 Wagen, wiegen 29'800 t und werden von  2 Dieselloks geführt, wobei teilweise nachgeschoben werden muss.  Während der 900 km langen Fahrt zum Hafen und wieder zurück benötigt der Zug über 20'000 Liter Diesel.
 

Die roten Linien gehören der Rio Tinto, die grüne Linie der BHP. 


Eisenerzzug der Rio Tinto in der typisch roten Landschaft Nordwestaustraliens.
von greatnessjason

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.