Sonntag, April 12, 2009

Zirkuszüge

Es gibt nicht mehr viele Zirkusse, die mit der Bahn unterwegs sind. 

Zirkus Knie
In der Schweiz benutzt der Zirkus Knie die Bahn. Für den Transport werden zwei 700 m lange ca. 1000 t schwere Züge mit 23 Flachwagen benutzt. Jedes Jahr legt der Zirkus ca. 3000 km auf der Schiene zurück. Die Ausrüstung wird auf LKW Anhängern auf die Eisenbahnwagen gestellt, während die als Unterkunft für die Mitarbeiter dienenden ca. 60 Wohnmobile mit Wohnwagen auf der Strasse transportiert werden. 

Weil immer mehr Rangier- und Rampengleise verschwinden wird es logistisch immer schwieriger den Zug zu beladen. An einigen Orten bleiben Gleisanlagenteile nur für den Zirkus erhalten. Über den Winter sind die Eisenbahnwagen auf einem Stumpengleis der ehemaligen Schipkapassbahn beim Schwenkelberg abgestellt.


Hier eine Foto vom Bahntransport im Jahr 1968 mit Krokodillok im Seetal. (Quelle: Seetalkroki)


Ringling Bros. and Barnum & Bailey Circus
Dieser amerikanisch Zirkus benutzt zwei Züge 1'500 m lange und 4'000 t schwere Züge, die aus 55 Wagen bestehen. Anders als beim Zirkus Knie wohnt auch das Personal in Eisenbahnwagen. Wenn der Zirkus im New Yorker Madison Square Garden über der Penn Station in Manhattan auftritt steht der Zug in Secaucus,NJ auf einem Abstellgleis.  (New York Times)


Einer der beiden Ringling Brothers Zirkuszüge unterwegs in 
Bundesstaat New Jersey.


Zikruszug unterwegs auf Long Island.

Erstaunlich ist immer wieder, wie die sonst wenig an der Eisenbahn interessierten Amerikaner sich für die Zirkuszüge begeistern und bei deren Durchfahrt an der Strecke stehen.

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.