Montag, Mai 11, 2009

Shinkansen: nur einmal entgleist

Bis heute ist eine einzige Entgleisung eines Shinkansen Zuges bekannt. Sie ereignete sich am 23. Oktober 2004 in der Nähe von Nagaoka bei einer Geschwindigkeit von 210 km/h und wurde durch ein Erdbeben der Stärke 6.8 verursacht. Der Zug kam nach 1600 m zum stehen, wobei 8 der 10 Wagen entgleisten und teilweise in Schräglage zum stehen kamen. Bei dem Zwischenfall wurde niemand ernsthaft verletzt.

Die auf dem Bild sichtbaren Schmelzwasserkanäle gehören zum Schneeschmelzsystem, welche im Winter die Trasse schneefrei hält indem dieses mit heissem Wasser besprinkelt wird.

Kommentare:

Sebastian hat gesagt…

Ist die Oberleitung auf dem anderen Gleis bei dem Unfall runtergekommen oder wurde die für die Bergung entfernt? Oder ist da sogar garkeine?

Peter hat gesagt…

Die Oberleitung ist ev. entfernt für die Bergung. Sie ist provisorisch an der Mauer rechts fixiert.

Sebastian hat gesagt…

Oh, gute Augen, hab ich garnich bemerkt auf dem kleinen Bild :)

Peter hat gesagt…

Wenn du drauf klickst, wird es grösser.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.