Freitag, November 20, 2009

EBA findet Mängel an Güterwagen

Nach dem Unfall mit einem Flüssiggastankwagen in Viareggio hat das EBA im letzten Sommer 4'500 Wagen überprüft und dabei an ca. 900 Mängel an den Achsen festgestellt. Das EBA schweigt sich darüber aus, wie viele Wagen sofort aus dem Verkehr gezogen werden mussten, ebenso weis bei DB Schenker Rail niemand, wie viele Wagen vom eigenen Unternehmen betroffen waren. (web.de)

Aus meiner Sicht ist die automatische Überwachung von Güterwagen in Europa immer noch sehr stiefmütterlich. Hier würde sich ein Blick über den grossen Teich lohnen. In Amerika feiert man zur Zeit gerade den millionsten Anmeldung eines Fahrzeuges an das System InteRRIS zur Überwachung seines Laufwerkzustandes. An 170 Überwachungsstellen in Nordamerika werden die Wagen gemessen. Die gewonnen Daten werden ausgewertet und den Besitzer, Betreibern, Herstellern und Unterhaltsfirmen zur Verfügung gestellt. (TTCI)

Ähnliche Systeme gibt es in Europa auch - die Österreichische Bundesbahn ist hier ziemlich führend, es fehlt aber die starke Vernetzung aller Beteiligten und die einfache Bedienung übers Internet.

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.