Donnerstag, Dezember 31, 2009

Privatisierungsgau 2009

Die Privatisierung von öV-Angeboten senkt die Servicequalität, kostet die Volkswirtschaft mehr und ärgert die Nutzer. Hier die grössten Privatisierungskatastrophen vom Jahr 2009:

  1. Die S-Bahn Berlin versinkt im Chaos weil über Jahre die Wartungsarbeiten nicht richtig durchgeführt wurden um Kosten zu sparen. Neues Deutschland

  2. Die Züge München - Verona werden von DB/ÖBB/FNM geführt statt wie früher DB/ÖBB/Trenitalia. Weil FNM die Konkurenz von Trenitalia ist, hat Trenitalia als Störmanöver über RFI die Trassen besetzt, welche den Zügen nach Verona zu einer guten Fahrzeit verhelfen würden. Der Nachsehend ist der Bahnfahrer, den die Verbindungen sind im neuen Fahrplan schlechter als im alten. Markus Lobis Blog

  3. In Großbritannien muss der Staat den Betrieb der Strecke London - Edinburgh übernehmen, weil die private Gesellschaft National Express immer höhere Verluste einfährt und die Passagierzahlen sinken. Das Department for Transport wird die Strecke bis mindestens 2011 betreiben. BBC

  4. Cisalpino ist am Ende. Dieses Ereignis gehört nicht in diesen Post. Cisalpino wurde zwar als private Gesellschaft gegründet, war aber am Schluss eine gemeinsame Tochtergesellschaft von SBB und Trenitalia für den Verkehr zwischen Schweiz und Italien. Die SBB konnte sich dadurch erstaunlich gut von der Verantwortung für die mangelhafte Neigezüge fernhalten.

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.