Donnerstag, Dezember 31, 2009

China

Eine Alstom HXD2B beim Auslad in Wien. Die Lok wurde auf dem Wasserweg via Strassbourg hierher transportiert und wird in der Klimakammer in Wien-Arsenal getestet. Diese Anlage ermöglicht die Simulation von verschiedenen Temperaturen, Luftfeuchtigkeiten und Windverhältnissen, so dass Hersteller und Betreiber vor Überraschungen, wie sie Eurostar erlebt hat, verschont bleiben. Bahnnews-Austria



Auf der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke in China kommt es schon zum ersten Zwischenfall. Wegen Feueralarm bleibt ein Zug für drei Stunden. Der Alarm wurde von einem rauchenden Reisenden ausgelöst. Wer China kennt, kann sich vorstellen, dass dies nicht die einzige Betriebsstörung wegen Rauchern gewesen sein kann. (siehe auch hier)

Die Chinesen genieasen die Fahrt in ihrem neuen HGV Zug.


Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.