Donnerstag, Dezember 24, 2009

Schweden kauft 11 Öresundzüge



Der schwedische Staat kauft bei Bombardier 11 Öresundzüge. Die 3-teiligen Züge sind aus den dänischen Gumminasen abgeleitet, haben eine 2-System-Ausrüstung für 15 kV 16 2/3 Hz und für 25 kV 50 Hz und haben im mittleren Wagen einen Niederflurteil.

Die Züge werden durch die Leasinggesellschaft Transitio gekauft, welche sechs schwedischen Provinzen gehört. Transitio besitzt über 100 Züge, welche den schwedischen EVUs für den Regionalverkehrs verleast werden. Neben 60 Regina-Züge von Bombardier und 55 Coradia Lirex Zügen von Alstom, gehören auch die bei Bombardier als Contessa bezeichneten Öresundzüge dazu.

Bombardier

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.